Workflowmanagement für Textbausteine

Kunde
Großer Automobilhersteller
Beschreibung
Die technischen Redaktionen sollen Dokument-übergreifend einheitliche Begriffe verwenden. Z.B. Fahrtrichtungsanzeiger oder Blinker. Dies erleichtert viele Folgeprozesse wie etwa Übersetzungen. Aber auch der Leser, in diesem konkreten Fall handelt es sich u.a. um Reparaturanleitungen für Monteure und Werkstattrechnungen für den Kunden, profitiert von einer einheitlichen Begriffswelt.
Da sich die Welt aber ständig verändert, müssen laufend neue Textbausteine zur Verwendung für den Redakteur gefunden, entschieden und zur Verwendung freigegeben oder verworfen werden. Hier sei nur als Beispiel die neue Antriebstechnik Hybrid oder Elektromotor genannt. Über eine Web-Anwendung können Textbausteine recherchiert, beantragt, bearbeitet, aktualisiert und freigegeben werden. Ein ausgeklügeltes Rollen- und Rechtekonzept in Verbindung mit einer intelligenten und konfigurierbaren Prozesslogik steuert dabei den Lebenszyklus eines Textbausteins. Auf Grund der sehr hohen Anzahl von Textbausteinen, ist insbesondere die Recherche (welche Bausteine, die in Frage kommen, gibt es schon? Was sind textuelle Alternativen?) und die Präsentation der Rechercheergebnisse von entscheidender Bedeutung. Dies gewährleistet eine einheitliche Begriffswelt.
Diese spezielle Herausforderung wurde von uns mit Hilfe der quelloffenen Suchmaschine Sphinx gelöst. XML und  zukünftig SOA -Schnittstellen zu vor- und nachgelagerten Systemen binden das System und die Textbausteine in die existierende System- und Prozesswelt ein.
Technik
Linux, Ruby on Rails, Oracle
Aufgaben
Analyse & Design, Implementierung, Integration, Testing, Betrieb & Wartung
Zurück

msc Tippkiste

Cygwin

  Wer eine Unix/Linux nahe, freie (GPL) Umgebung unter Windows sucht, hat mit Cygwin eine gefunden. Wer also die Tools und...

Weiterlesen...